Vorsprung durch Vernetzung – das IIoT Forum


IIoT Forum: Antworten für alle Brachen

Die Fabrik der Zukunft ist smart. Umso entscheidender sind adäquate IT-Lösungen, -Produkte und -Services. Um die immense Nachfrage von Unternehmensseite zu befriedigen, hat die automatica einen eigenen Themenbereich etabliert, der Impulse und konkrete Lösungen bietet.

Im Gespräch zum nächsten Level: Das IIoT Forum (bis 2018 als IT2Industry Forum bezeichnet) bietet der Branche fesselnde Fachvorträge mit gezielten Themenschwerpunkten. Hier erlebt man Wissenschaftler, Marktführer und Visionäre in anregenden Gesprächen, die zur Diskussion einladen.

Branchenvertreter treffen auf ITK-Spezialisten, um gemeinsam die Fragen der Industrie 4.0 anzugehen – mit Investitionsbedarf auf der einen sowie Impulsen und Lösungen auf der anderen Seite. Erfahren Sie, welche Trendthemen die Fertigungsindustrie bewegen und wie Sie selbst davon profitieren können.

Das für Messebesucher kostenlos zugängliche Programm des IIoT Forums läuft während der gesamten Messe.

Auch die Aussteller des Smart Maintenance Pavillon präsentieren auf dem Forum anhand von Best-Pratice Vorträgen ihre Lösungen und Services für die Fertigungsindustrie.

Den herstellerunabhängigen Datenaustausch thematisierte die halbtägige Pre-Konferenz OPC Day Europe im Rahmen des IIoT Forums.

Auszug der Themen des IIoT Forums 2020:

  • IT-Lösungen für die Smart Factory
  • IOT-Plattformen und -Services
  • Digital Twin
  • Industrial IT-Security
  • Cloud Computing and Big Data
  • Connectivity
  • M2M-Kommunikation
  • Spezifische Software und Systeme (MES, ERP, PPS etc.)
  • Virtual Reality
  • Predictive Maintenance

IIoT Forum (Programmauszug) auf der automatica 2018:

Keynotes:
  • „New IoT Technology Trends that will impact Production Automation“,
    Alexander Körner, IBM Deutschland GmbH
  • „IoT: Security, Liability and Politics“,
    Dr. Robert Helling, Chaos Computer Club Munich
  • „Sicherheit von vernetzten, modularen, Industrieanlagen erfordert eine dynamische Sicherheitsarchitektur 4.0 (Safety & Security)“,
    Detlev Richter, TÜV SÜD Product Service GmbH
Weitere Highlights:
  • „Man vs. Machine: Optimized Development Processes with Artificial Intelligence“,
    Thomas Gabor, Ludwig-Maximilians-Universität, München
  • „Damit Roboter nicht aus der Reihe tanzen: Echtzeitanalyse und Monitoring für ROS (Robot Operating System)“,
    Michael Stiller, Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik ESK
  • „Time Sensitive Networking – Echtzeitfähige und deterministische Kommunikation über Standard Ethernet“,
    Ben Schneider, fortiss GmbH, An-Institut Technische Universität, München
  • „Modulare Software-Lösungen für Predictive Maintenance“,
    Torsten Albrecht, softgate GmbH
  • „Finde den Saboteur – Absicherung des störungsfreien Betriebes vernetzter Industrieanlagen“,
    Dr. Frank Stummer, Rhebo GmbH